Humboldt-Universität zu Berlin - Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)

Mira Wallis


mira.wallis@hu-berlin.de

 
Wallis Mira SW

 

 

mira.wallis@hu-berlin.de

Profil im ZIS


Profil


 
Mira Wallis war wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promovendin am BIM sowie am Institut für Europäische Ethnologie (IfEE) der Humboldt-Universität zu Berlin. Zuletzt arbeitete sie im DFG-geförderten Forschungsprojekt »Digitalisierung von Arbeit und Migration« (2018-2022).
 
Zuvor war sie am Centre for Digital Cultures (CDC) und am Institut für Soziologie und Kulturorganisation (ISKO) der Leuphana Universität Lüneburg tätig. Ihr Studium absolvierte sie am IfEE (M.A.) und am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin (B.A.), mit Auslandsaufenthalten in Kapstadt und Istanbul.
 
In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit digitaler Plattformarbeit (sog. Crowdwork) in Deutschland und Rumänien und verortet diese neue Form der Heimarbeit im Nexus von digitaler Arbeit, (Im)Mobilität und sozialer Reproduktion. Das Projekt zielt darauf ab zu verstehen, wie Crowdwork-Plattformen Formen und Praktiken von Mobilität und Immobilität neu konfigurieren und dabei nicht nur Produktions-, sondern auch Reproduktionsverhältnisse transformieren.

 


Forschungsschwerpunkte


 
Arbeit, Mobilität und Migration

  • Digitale Transformation, Plattformökonomie und Crowdwork
  • Soziale Reproduktion und (digitale) Heimarbeit

 


Lehrveranstaltungen


 

 


Publikationen


 

 


Vorträge (Auswahl)


 

  • 2023: Digitale Plattformen, Arbeit und die Krise der sozialen Reproduktion. Innsbrucker Gender Lectures, Universität Innsbruck, 31.1.23.
  • 2022: On demand, at home, on the move: Digital Platform Labour and Migration in/between Germany and Romania. Vortrag bei Abschlusskonferenz des Forschungsprojektes »Digitalisierung von Arbeit und Migration«, Humboldt-Universität zu Berlin, 7.–8.7.22.
  • 2021: Ghost Workers. Video Lecture für »BLACK BOX EAST: Post-communist Laboratories of Globalization«, Projekt der Berliner Gazette, 25.9.21.
  • 2021: Digital Labour, Mobility and Social Reproduction: Crowdwork in/between Germany and Romania. Vortrag bei Workshop »Freedom of Movement? Intra-EU Regimes of Migration, Labour and Social Reproduction«, Universität Augsburg, 24.9.21.
  • 2021: Geographies of Platform Capitalism: Labour, Mobility and Social Reproduction. Keynote bei Konferenz »Platform Urbanism. Toward a technocapitalist transformation of European cities?«, Universität Graz, 4.–6.3.21 (mit Manuela Bojadžijev & Moritz Altenried).
  • 2020: Platform Intimacies. Crowdworkers in/between Germany and Romania. Vortrag bei 16th EASA Biennial Conference »New anthropological horizons in and beyond Europe«, University of Lisbon, 20.–24.7.20.
  • 2017: Koordinationsmodelle und Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in den Kommunen. Vortrag bei Tagung »Gesellschaftliche Integration von Flüchtlingen. Realitäten auf kommunaler Ebene«, Akademie für politische Bildung Tutzingen, 24.5.17.
  • 2016: Logistische Regulation migrantischer Arbeit. Eine Forschungsperspektive. Vortrag bei Tagung »Zwischen Migrations- und
    Arbeitsmarktpolitik«, Humboldt-Universität zu Berlin, 8.-9.12.16 (mit Moritz Altenried, Leif Höfler, Sandro Mezzadra, Manuela Bojadžijev).
  • 2016: The Intertwining between Labour Market Regulation and Migration Control. An Ethnographic Perspective on the German Customs Authority controlling the Minimum Wage. Vortrag bei KOSMOS-Workshop »Cataloguing Logistics: Migration, Humanitarianism, Borders«, Humboldt-Universität zu Berlin, 28.5.16.
     


  
* * *