Humboldt-Universität zu Berlin - Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)

Prof. Dr. Pauline Endres de Oliveira


pauline.endres.de.oliveira@hu-berlin.de

 

Endres de Oliveira SW

 

  • Professorin für Recht und Migration, Juristische Fakultät HU
  • Leiterin der Abteilung Recht und Migration
  • Vertreterin der Humboldt-Universität im Beirat für Migration des Berliner Senats

 

pauline.endres.de.oliveira@hu-berlin.de

 


PROFIL


 

Pauline Endres de Oliveira ist Professorin für Recht und Migration.

Sie hat Rechtswissenschaften in Berlin und Paris studiert. Nach ihrem Rechtsreferendariat war sie zunächst als Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Migrationsrecht und als Rechtsexpertin für das UN Flüchtlingshilfswerk UNHCR in Berlin tätig. Zuletzt hat sie an der Justus-Liebig-Universität in einem internationalen Forschungsprojekt zum UN-Migrationspakt geforscht und Migrationsrecht an der Universität Hildesheim gelehrt.

Im Rahmen ihrer Promotion an der Justus-Liebig-Universität Gießen (bei Prof. Dr. Jürgen Bast) war sie als Gastwissenschaftlerin am Refugee Studies Centre der University of Oxford sowie am Dänischen Menschenrechtsinstitut in Kopenhagen. Ihre Dissertation zu sicheren Zugangswegen für Schutzsuchende in die EU ist mit dem Dissertationspreis der Justus-Liebig-Universität Gießen sowie dem Promotionspreis der Juristischen Studiengesellschaft Gießen e.V. ausgezeichnet worden.


Sie ist Mitglied im Netzwerk Migrationsrecht und im Netzwerk Fluchtforschung. Seit 2022 vertritt sie die Humboldt-Universität im Beirat für Migration des Berliner Senats.

Ihre Professur begleitet den Ausbildungszyklus und die Beratungstätigkeit der Refugee Law Clinic Berlin.
 


ARBEITSSCHWERPUNKTE

 

  • Migrationsrecht
  • Völkerrecht, insbesondere internationales Flüchtlingsrecht und Menschenrechtschutz
  • EU-Recht, Gemeinsames Europäisches Asylsystem
  • Aufenthalts- und Asylrecht in Deutschland, einschließlich verfassungsrechtlicher Bezüge
  • Rechte des Kindes, Kinder- und Jugendhilferecht, mit Bezügen zum Asylverfahren

 



 
* * *