Personen

Prof. Dr. Beate Lütke

Professorin für Didaktik der deutschen Sprache und Deutsch als Zweitsprache (HU Berlin) und Mitglied in der Abteilung 'Bildung und Integration'

Beate Lütke ist Professorin für Didaktik der deutschen Sprache und Deutsch als Zweitsprache an der Humboldt-Universität zu Berlin (HUB). Am Institut für deutsche Sprache und Linguistik ist sie für die Ausbildung von Deutsch-Lehrkräften für das Lehramt an Integrierten Sekundarschulen, Gymnasien und in der beruflichen Bildung zuständig. Sie betreut zusammen mit Dr. Nicole Schumacher (Koordinatorin) und Prof. Dr. Heike Wiese den Zertifikatsstudiengang 'Deutsch im Mehrsprachigkeitskontext'.

An der Professional School of Education der HUB leitet Beate Lütke den Arbeitsbereich 'Sprachbildung und Deutsch als Zweitsprache'. Die daran angebundenen Module/Seminare werden von allen Lehramtsstudierenden der HUB absolviert. 

Sie hat an der Technischen Universität Berlin das Erste Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Englisch abgelegt, an einem Berliner Gymnasium den Vorbereitungsdienst absolviert und mit dem zweiten Staatsexamen abgeschlossen. In ihrer sprachdidaktischen Promotion untersuchte sie in einem linguistischen Teilbereich den Deutsch als Zweitsprache-Erwerb einer Grundschullerngruppe.

Seit 2018 ist sie wissenschaftliche Beirätin des Projekts ProDaZ (Universität Duisburg-Essen/Mercator Stiftung) und des 'Zentrums Deutsch als Zweitsprache & Sprachliche Bildung (Karl-Franzens-Universität Graz).

Seit 2019 ist sie Erasmus-Gastprofessorin an der Karl-Franzens-Universität Graz und kooperiert in dem Projekt 'Towards a Multilingual Pedagogy: a Collaborative Perspective' mit den Universitäten von Stellenbosch und Kapstadt (SA).

Sprachdidaktische Schwerpunkte: sprachreflexiver Deutschunterricht, Sprachförderung im Primar- und Sekundarbereich, Deutsch als Zweitsprache-Didaktik, Mehrsprachigkeitsdidaktik, sprachsensibler Fachunterricht, inklusiv-sprachbildender Fachunterricht

Spracherwerbsbezogene/lernersprachliche Schwerpunkte: individuelle Mehrsprachigkeit, schulischer Registergebrauch und -entwicklung, Korrekturverhalten und Sprachreflexionen von DaZ-LernerInnen, Entwicklung metasprachlichen Wissens, mündliches und schriftliches Erzählen, textmuster- und -sortenbezogenes Schreiben im Deutschunterricht

Professionalisierung in der Lehrkräftebildung: Sprachbildung/Deutsch als Zweitsprache fachübergreifend, Inklusion und Sprachbildung (s. FDQI-HU-Projekt: https://pse.hu-berlin.de/de/forschung-und-lehre/projekte/fdqi-hu/qualitaetsoffensive-lehrerbildung-fdqi-hu-1), Mehrsprachigkeit im Bildungssystem

Prof. Dr. Beate Lütke

Besucheradresse

Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für deutsche Sprache und Linguistik
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Sitz: Dorotheenstr. 24

Professional School of Education
Sprachbildung/Deutsch als Zweitsprache
Hausvogteiplatz 5-7
10117 Berlin

Kontakt

Tel: 030 2093 9795 (Institut für deutsche Sprache und Linguistik), 030 2093-70792 (PSE)
Fax: 030 2093-9729 (Sekretariat)
beate.luetke@staff.hu-berlin.de