Personen

Laura-Solmaz Litschel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in dem Projekt: Night Spaces: Culture, Migration and InTegration in Europe [NITE].

Laura-Solmaz Litschel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promotionsstudentin am Berliner Institut für Migrationsforschung an der Humboldt Universität zu Berlin. Außerdem ist sie assoziertes Mitglied des Centre for Digital Cultures (CDC) an der Leuphana Universität Lüneburg. Von 2019-2020 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promotionsstudentin des Institut für Soziologie und Kulturorganisation (ISKO) an der Leuphana Universität. Sie arbeitet in dem transnationalen Projekt „Night spaces: migration, culture and IntegraTion in Europe (NITE)“. Das von HERA (Humanities in the European Research Area) geförderte Gesamtprojekt betrachtet in fünf europäischen Ländern (Niederlande, Irland, Großbritannien, Deutschland, Dänemark und Portugal) materielle, symbolische und virtuelle Nachträume, die von der Migrationsgesellschaft geprägt sind.

In Berlin erforscht Laura-Solmaz Litschel, gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Bojadžijev, am Beispiel digital-organisierter Plattformarbeit, wie sich die Stadtnacht durch den Wandel zur Smart City transformiert und inwiefern diese „digitalisierte Nacht“ neue Praxen der Mobilität befördert. Ihr Studium absolvierte sie an der Universität Bremen (M.A.), der Universität Cordoba und der Universität Göttingen (B.A.).

Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Digitalisierung und (digitale) Arbeit, Migration, Night Studies, Plattformarbeit, Smart City

Projekte