Personen

Dr. Ulrike Hamann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung "wissenschaftliche Grundfragen"

2004 - 2009 Magister Studium Europäische Ethnologie / Kulturwissenschaft

2009 - 2014 Promotion an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main

2014 - 2015 Wissensschaftliche Mitarbeiterin der Heinrich Heine Univeristät Düsseldorf

2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin Abteilung Grundfragen BIM

seit 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Lehrbereichs Diversity and Social Conflict am ISW, Mitglied der Abteilung Grundfragen (BIM)

Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Flucht/Migration und die Wohnungsfrage

Geschichte und Gegenwart des Rassismus

Postkoloniale Gesellschaftstheorie

 

Publikationen

Monographie:

(2015) Prekäre Koloniale Ordnung. Rassistische Konjunkturen im Widerspruch. Deutsches Kolonialregime 1884-1914. Bielefeld: Transcript

http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3090-9/prekaere-koloniale-ordnung

 

Peer-Reviewed:

El-Kayed, Nihad /Hamann, Ulrike (2018). Refugees’ Access to Housing and Residency in German Cities: Internal Border Regimes and Their Local Variations. in: Social Inclusion, (6/1), 135–146. [SSCI] https://doi.org/10.17645/si.v6i1.1334

Hamann, U., & Karakayalı, S. (2016). Practicing Willkommenskultur: Migration and Solidarity in Germany. Intersections, 2(4), 69–86. https://doi.org/10.17356/ieejsp.v2i4.296

Hamann, U., & Vollmer, L. (2019). Mieter*innenproteste in der postmigrantischen Stadt. Verhandlung von gesellschaftlicher Teilhabe in der mietenpolitischen Bewegung Berlins. Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 32(3), 364–377. https://doi.org/10.1515/fjsb-2019-0043

 

Herausgeberschaften

(2018) Special Issue: Hamann, Ulrike/ Yurdakul, Gökçe (Hg): The Transformative Forces of Migration: Refugees and the Re-Configuration of Migration Societies, Special Issue, Social Inclusion, Vol. 6, No. 1

https://www.cogitatiopress.com/socialinclusion/issue/view/84

(2018): Hamann, U.: Eine neue soziale Bewegung? In: Perinelli, Massimo: Die Macht der Migration. Zehn Gespräche zu Mobilität und Kapitalismus (S. 59-68). Münster: Unrast. 

(2018) Hamann, U.: "Akademie des Protests. Über das Verhältnis von Alltag,Wissen und Protest",in: Christine Bock, Ulrich Pappenberger, Jörg Stollmann: Das Kotti-Prinzip. Urbane Komplizenschaften zwischen Raum, Mensch, Zeit, Wissen und Dingen

(2018) Karakayali, Serhat/ Hamann, Ulrike/ Wallis, Mira/ Höfler, Leif Jannis/ Jorek, Susanna/ Heller, Mareike: Fördermittel in der Flüchtlingshilfe. Was gebraucht wird - was ankommt. Bertelsmann-Stiftung.

https://www.bertelsmannstiftung.de/fileadmin/files/Projekte/90_Synergien_vor_Ort/Foerdermittel_in_der_Fluechtlingshilfe_web.pdf
 
(2017) Foroutan, N. / Hamann, U. / El-Kayed, N.: Zwischen Lager und Mietvertrag. Wohnunterbringung von geflüchteten Frauen in Berlin und Dresden. Berlin: BIM 

https://www.bim-fluchtcluster.hu-berlin.de/de/9-zwischen-lager-und-mietvertrag/forschungsbericht_zwischen-lager-und-mietvertrag/at_download/file

(2017) Karakayali, Serhat/ Hamann, Ulrike/ Lambert, Laura/ Höfler, Leif Jannis, Keskinkilic, Leoni: Pionierinnen der Willkommensgesellschaft. Strukturen und Motive des Engagements für Geflüchtete, Berlin: BIM 

https://www.bim-fluchtcluster.hu-berlin.de/de/5-pionierinnen-der-willkommensgesellschaft/forschungsbericht_pionierinnen-der-willkommensgesellschaft/at_download/file

(2016) Hamann, U./Karakayali, S./Wallis, M./Höfler, L. Erhebung zu Koordinationsmodellen und Herausforderungen ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe in den Kommunen. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.

(2016) Holm, A./Hamann, U./Kaltenborn, S. Die Legende vom Sozialen Wohnungsbau. Berlin: Berliner Hefte zu Geschichte und Gegenwart der Stadt 2.

(2015) 2015 Hamann, U./Kaltenborn, S./Kotti & Co. (Hg.) (2015): Und deswegen sind wir hier. Kotti & Co, Leipzig: Spector Books.

 

Artikel in Zeitschriften:

(2019) Ulrike Hamann 2019. Stadtpolitiken des Willkommens. Konflikte um neuen Wohnraum für Geflüchtete. Luxemburg. Gesellschaftsanalyse und linke Praxis, 2(2019), 100–113.

(2018) Ulrike Hamann & Sandy Kaltenborn 2018. Die Akademie des Protests und das informelle Wissen der postmigrantischen Stadt. In Das Kotti Prinzip. Urbane Komplizenschaften zwischen Raum, Mensch, Zeit, Wissen & Dingen (pp. 16–25). Berlin: Ruby Press

(2017) Ulrike Hamann 2017: Kira çok yüksek – Die Miete ist zu hoch. Wie Kämpfe um Wohnen die postmigrantische Stadt verändern, Luxemburg Online

http://www.zeitschrift-luxemburg.de/kira-ok-yueksek/

(2016) Hamann, U./Karakayali, S. (2016): „Practicing Willkommenskultur: Migration and Solidarity in Germany.” in: Intersections. East European Journal of Society and Politics, 2 (4): 69-86.,  DOI: http://dx.doi.org/10.17356/ieejsp.v2i4.296

(2012) Tagungsbericht: „Changing Concepts in the Constructions of Race: Critical Whiteness Studies and Race in the Circum-Atlantic World“, Berlin: H-Soz-u-Kult

(2011) (mit Stefanie Michels, Parfait Bokohonsi et. al.) „Koloniale Beutestücke. Das andauernde Verstecken hinter rechtlichen Konzepten" Forum Recht: 78-79

 

Aufsätze in Sammelbänden:

(2018) Yurdakul, Gökce/ Korteweg, Anna/ Hamann, Ulrike: Symbolische und materielle Grenzziehungen. Geschlecht und >Rasse< im Diskurs über Gewalt und Fluchtbewegungen in Kanada und Deutschland. in: BeDeutungen dekolonisieren. Spuren von (antimuslimischem) Rassismus. hrsg. Attia, l/ Popal, M, Unrast: Münster, 276-296.

https://www.unrast-verlag.de/vorankuendigungen/bedeutungen-dekolonisieren-detail

(2018) Hamann, Ulrike: Eine neue soziale Bewegung? Ulrike Hamann zur Politisierung in der Willkommensbewegung in: Die Macht der Migration. 10 Gespräche zu Mobilität und Kapitalismus, hrsg. Piening, Günter und Massimo Perinelli. Unrast: Münster. 

https://www.unrast-verlag.de/neuerscheinungen/die-macht-der-migration-detail

(2018) Hamann, Ulrike: Akademie des Protests- über das Verhältnis von Alltag, Wissen und Protest, in: Das Kotti-Prinzip. Urbane Komplizenschaften zwischen Raum, Mensch, Zeit, Wissen und Dingen. hrsg. Bock, Christine/ Pappenberger, Ulrich und Jörg Stollmann.

https://www.pro-qm.de/das-kotti-prinzip-urbane-komplizenschaften-V

(2013): „A Historical Claim for Justice: Re-configuring the Enlightenment for and from the Margins” in: Dhawan, Nikita: „Decolonizing Enlightenment: Transnational Justice, Human Rights and Democracy in a Postcolonial World“, Barbara Budrich Verlag

(2011): (mit Stefanie Michels) „From Disagreement to Dissension. African Perspectives on Germany" In: Hund, Wulf D., Christian Koller, Moshe Zimmermann (ed.), Racisms Made in Germany, Berlin - Münster - London - Wien - Zürich: LIT Verlag, 145-163

(2011): (mit Susan Arndt) „Mohr”, in dies., Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.) (K)Erben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk, Münster: Unrast Verlag 649-653

(2010): (mit Anne Lemberg) „Ethnizität – zwischen Differenz- und Identifikationen“ In: Nduka-Akwu, Adibeli, Antje Lann Hornscheidt (ed.), Rassismus auf gut Deutsch. Ein kritisches Nachschlagewerk zu rassistischen Sprachhandlungen, Frankfurt/Main: Brandes und Apsel, 291-298

(2008) (mit Anna Straube) „'Es lebe die Prager Kommune!' - Von den Leerstellen der Geschichten um 68/Ost“ In: Blask, Falk, Thomas Friedrich (Hg.), zweitausend8undsechzig. Berliner Blätter. Ethnografische und ethnologische Beiträge, Münster-Hamburg-Berlin-London: LIT Verlag, 42-49

 

Zeitungsartikel:

12.8.2019 Frankfurter Rundschau

„Wohngebühren für Flüchtlinge: Monatlich bis zu 930 Euro“

https://www.fr.de/politik/anerkannte-asylbewerber-eigenem-verdienst-zahlen-hohe-wohngebuehren-12907715.html

 

Eingereichte Peer Reviewed:

Hamann, Ulrike/ Türkmen, Ceren: The Making of “Communities in Struggle” in the City. Migration and Struggles for Housing, Belonging (Conviviality) and Against Racism in Berlin. Territory, Politics and Governance [Impact Factor: 2.023] (eingereicht)

Hamann, Ulrike (2018): Urban Conviviality. Rethinking Cities through Migration. Urban Geography [Impact Factor: 1.322] (eingereicht)

Hamann, U. (2019). The Unintended Effects of Conviviality: How Welcome Initiatives in Germany Push Back Hostility Towards Refugees. In K. Rygiel & F. Baban (Eds.), Fostering Pluralism through Solidarity Activism in Europe: Everyday Encounters with Newcomers (pp. XX–XX). Palgrave Macmillan. (reviewed and submitted)

Hamann, U. (2019). „Denn die Häuser gehören uns!“ oder Organisieren und Aktivieren nach Kotti & Co. In Kollektiv Quotidien (Ed.), Lefebvre for activists / Lefebvre für Aktivist*innen. Hamburg: ADOCS (reviewed and submitted).

Dr. Ulrike Hamann

Besucheradresse

Dr. Ulrike Hamann
Post-Doctoral Assistant

Humboldt University Berlin
Institute for Social Sciences
Department: Diversity and Social Conflict
Prof. Gökçe Yurdakul

Berlin Institute of Migration and Integration Research, Humboldt University of Berlin (BIM)
Humboldt-Universität zu Berlin
Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät
Universitätsstr. 3b

Raum 330
10099 Berlin

Tel:       030/2093-66614
Fax:        030/2093-66611
ulrike.hamann@sowi.hu-berlin.de

Kontakt

Tel: + 49 (0)30 2093-66676
ulrike.hamann@sowi.hu-berlin.de

Projekte

Publikationen