Aktuelles

Wir suchen Teilnehmende

19.09.2019

Gerne weiterleiten: Wir suchen Teilnehmende! In einem Experiment am BIM wird untersucht, wie Menschen online miteinander kommunizieren. Dafür suchen wir männliche Teilnehmer aus Afghanistan, die zwischen 20 und 30 Jahre alt sind. Im Experiment spielt Ihr mit anderen Teilnehmern ein virtuelles Spiel und beantwortet dazu Fragen. Das Experiment dauert ungefähr eine Stunde. Für eure Teilnahme werdet Ihr mit 20 Euro vergütet. Bei Interesse an der Teilnahme oder Fragen bitte eine E-Mail schicken an bimexitt@hu-berlin.de, oder nehmt telefonisch und über WhatsApp mit uns Kontakt auf über 015171180739.

We are looking for participants! For a study by the Berlin Institute on Integration and Migration Research we will examine how people interact with each other online. For this purpose we are looking for male participants from Afghanistan that are between 20 and 30 years old. In this experiment you will play a virtual game with other participants and then answer a number of questions. The duration of the experiment will be one hour. For your participation in our study you will receive 20 Euros. If you are interested in participating in our study, you can call us or write to us on WhatsApp: 015171180739, or contact us via e-mail at bimexitt@hu-berlin.de.

Flyer Cyberball_Farsi
Flyer Cyberball_English
Flyer Cyberball_Deutsch

Mehr erfahren

Info

Über das Institut

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der Humboldt-Universität zu Berlin. Das BIM ist ein Interdisziplinäres Zentrum (IZ) der Humboldt-Universität zu Berlin.

Das BIM erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen und empirische Daten zur Versachlichung der Diskussion über Integrationsfragen in Europa und fragt danach, wie sich Integrations- und Migrationsprozesse in Deutschland und Europa bisher vollzogen haben und künftig entwickeln werden. Das BIM ist kooperativ angelegt und zielt auf eine breite Verankerung der Integrations- und Migrationsforschung in Berlin. Mit seiner Forschung leistet das BIM einen Erkenntnistransfer in Politik, Zivilgesellschaft und Medien.

Mehr erfahren

8270 Personen

wurden bundesweit und bundesländerspezifisch in der quantitativen Erhebung der JUNITED-Forschungsgruppe per Telefon zu Fragen der Narrationen des Deutschseins, Anerkennungs- und Ausgrenzungspraxen, Lebensstilen, Einstellungen gegenüber dem Islam und den Muslimen in Deutschland und sozio-demographischen Faktoren befragt.

Zum Projekt
2200

Übergriffe auf Geflüchtete und
deren Unterkünfte wurden laut Bundesinnenministerium
im Jahr 2017 verübt.

Zum Projekt
35,6Prozent

der Menschen in Deutschland haben in den letzten 24 Monaten selbst Diskriminierung erlebt.

Zum Projekt
30

langjährige SOEP-Teilnehmer türkischer Herkunft werden qualitativ befragt, u.a. um herauszufinden, welche Faktoren zum sozialen Aufstieg mancher von ihnen geführt haben.

Zum Projekt
1€-Job

100.000 solcher "Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung" wurden im Rahmen des neuen Integrationsgesetzes geschaffen, um Geflüchtete in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Bei Ablehnung der Maßnahmen drohen Leistungskürzungen und Sanktionen.

Zum Projekt