Projekte

Frauen mit Migrationshintergrund im zivilgesellschaftlichen Engagement: Inklusions- und Partizipationsarbeit mit Geflüchteten (FemPart)

Ein relevanter Anteil der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit sind selbst Frauen mit Migrationserfahrung: Laut einer aktuellen Studie sind über 70% der Ehrenamtlichen in der Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen weiblich und knapp 16% haben Migrationserfahrung. Bisher ist das Engagement von Migrant*innen sowohl medial und politisch als auch wissenschaftlich meist vernachlässigt worden.

Ziel des Projekts ist es, durch qualitative Interviews mit Migrant*innen und Expert*innen Empfehlungen für organisationsinterne und politische Maßnahmen zu formulieren, die die Bedingungen des zivilgesellschaftlichen Engagements von Migrant*innen verbessern.

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien der Universität Osnabrück (IMIS) durchgeführt.

Laufzeit

10/2017 - 12/2019

Personen

Prof. Dr. Naika Foroutan

Prof. Dr. Naika Foroutan

Direktorin, Leiterin der Abteilung "Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik"

Tel: +49 (0)30 2093-46255
bim.direktorium@hu-berlin.de

Dr. Nader Talebi

Dr. Nader Talebi

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Gastdozent der Abteilung "Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik"

Tel: +49 (0)30 2093-46262
Talebina@hu-berlin.de

Bahar Oghalai

Bahar Oghalai

Ehemalige Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "FemPart"

Luisa Nietsch

Luisa Nietsch

Ehemalige studentische Hilfskraft

Tel: +49 (0)30 2093-46244
nietschl@hu-berlin.de

M.A. Seyran Bostanci

M.A. Seyran Bostanci

Ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung "Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik"

Tel: +49 (0)30 2093-46255
bostancs@hu-berlin.de