Humboldt-Universität zu Berlin - Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)

Dr. Karolina Fetz



Fetz Karolina SW



  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Nachwuchsgruppe
    „Determinanten radikalisierungsbezogener Resilienz im Jugendalter“

karolina.fetz@hu-berlin.de


Profil



Karolina Fetz arbeitet seit Juli 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am BIM und hat zu Erhaltungsmechanismen subtiler ethnischer Vorurteile promoviert.

Seit Juli 2019 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin (Ko-Projektleitung) der BMFSFJ-geförderten Nachwuchsgruppe „Determinanten radikalisierungsbezogener Resilienz im Jugendalter“. 

Zuvor hat sie u.a. an einem Projekt zu Diskriminierungserfahrungen in Deutschland im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes mitgearbeitet. Vor ihrer Arbeit am BIM war Karolina Fetz wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaften an der Universität Osnabrück.

Ihre Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle von Sozialpsychologie und Migrations- und Integrationsforschung, insbesondere im Bereich der quantitativen und experimentellen Forschung zu Einstellungen, Vorurteilen, Stereotypen und Diskriminierung sowie Intergruppenbeziehungen.


Akademischer und beruflicher Werdegang



• seit 07/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berliner Institut für empirische Integrations-und Migrationsforschung, Humboldt-Universität zu Berlin

• 12/2014-06/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Osnabrück, Institut für Erziehungswissenschaften, Abteilung Sozialisation

• 2016-2021: Promotion im Fach Psychologie (Dr. phil.), Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft, Universität Bielefeld

• 2012-2014: Masterstudium „Internationale Migration und Interkulturelle Beziehungen“ (M.A.), Universität Osnabrück, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien

• 2011-2012: Masterstudium „Health and Social Psychology“ (M.Sc.), Universität Maastricht und Universität von Amsterdam, Niederlande

• 2008-2011: Bachelorstudium der Psychologie (B.Sc.), Universität Maastricht, Niederlande, und Universität Lund, Schweden


Ausgewählte Publikationen



• Kroh, M., Fetz, K., & Jacobsen, J. (in press). Neue Partei und rechte Traditionen: Die Unterstützung der AfD aus intergenerationaler Perspektive [New party, right-wing traditions: Support for the AfD from an intergenerational perspective]. To be published in: H.U. Brinkmann & K.-H. Reuband (Eds.): Rechtspopulismus in Deutschland: Wahlverhalten in Zeiten politischer Polarisierung. Wiesbaden: Springer VS.

• Fetz, K., & Kroh, M. (2021). Prejudice in disguise: Which features determine the subtlety of ethnically prejudicial statements? Journal of Social and Political Psychology, 9(1), 187-206. https://doi.org/10.5964/jspp.6381

• Fetz, K., & Müller, T.S. (2020). Is One’s Own Ethnic Prejudice Always Subtle? The Inconsistency of Prejudice Endorsement and Prejudice Awareness Depends on Self-Related Egalitarian Standards and Motivations. Basic and Applied Social Psychology, 42(1)1-28. https://doi.org/10.1080/01973533.2019.1689362

• Fetz, K. (2018). „Die sind doch alle gleich!“ – Warum geflüchtete Menschen oft als homogene Gruppe betrachtet werden und welche Maßnahmen zu einer individuelleren Wahrnehmung beitragen können [“They are all the same!“- Why refugees are often perceived as a homogeneous group and which measures can contribute to a more differentiated perception]. Fachnetz Flucht, 1. 
Available at https://www.fachnetzflucht.de/die-sind-doch-alle-gleich-warum-gefluechtete-menschen-oft-als-homogene-gruppe-betrachtet-werden-und-welche-massnahmen-zu-einer-individuelleren-wahrnehmung-beitragen-koenne/

• Beigang, S., Otto, M., Fetz, K., & Kalkum, D. (2017): Eine Frage von Gewicht. Gründe für unterschiedliches Reaktionsverhalten bei erfahrener Diskriminierung [A matter of weight. Reasons for different reactions to discrimination experiences]. Wissen schafft Demokratie. Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft, 2, 52-63. Available at https://www.idz-jena.de/pubdet/wsd2-6

• Beigang, S., Fetz, K., Kalkum, D., & Otto, M. (2017).  Diskriminierungserfahrungen in Deutschland. Ergebnisse einer Repräsentativ- und einer Betroffenenbefragung [Discrimination experiences in Germany. Results from a representative survey and a survey with affected individuals]. Antidiskriminierungsstelle des Bundes (Ed.). Baden-Baden: Nomos. Available at https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/downloads/DE/publikationen/Expertisen/expertise_diskriminierungserfahrungen_in_deutschland.pdf?__blob=publicationFile&v=6

• Kroh, M., & Fetz, K. (2016). Wie wird der Migrationsstatus in wissenschaftlichen Befragungen erhoben [How is the Migrant Status Measured in Scientific Surveys]? Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 66(9-10), 410. https://doi.org/10.1055/s-0042-113558

• Kroh, M., & Fetz, K. (2016). Das Profil der AfD-AnhängerInnen hat sich seit Gründung der Partei deutlich verändert [The profile of the Alternative for Germany-supporters has changed considerably since the founding of the party]. DIW Wochenbericht, 83(34), 711-719. Available at https://www.diw.de/de/diw_01.c.541595.de/publikationen/wochenberichte/2016_34_1/das_profil_der_afd-anhaengerinnen_hat_sich_seit_gruendung_der_partei_deutlich_veraendert.html

• Beigang, S., Fetz, K., Foroutan, N., Kalkum, D., & Otto, M. (2016). Diskriminierungserfahrungen in Deutschland. Erste Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung und einer Betroffenenbefragung [Discrimination experiences in Germany. First results from a representative survey and a survey with affected individuals]. Berlin: Federal Anti-Discrimination Agency. 



Projekte

Publikationen

Profil im ZIS



 

* * *