Personen

Prof. Dr. Sandro Mezzadra

KOSMOS Fellow der Abteilung "Integration, soziale Netzwerke und kulturelle Lebensstile"

Seit 2012 ist Sandro Mezzadra Professor für Politische Theorie und Philosophie mit den Lehrschwerpunkten Citizenship, Postocolonial Studies und Politische Philosophie an der Universität Bologna (Italien). Zudem ist er als außerplanmäßiger Professor am Institut für Kultur und Gesellschaft der University of Western Sydney (Australien) tätig.

Sandro Mezzadra war von 2007-12 als Professor für Geschichte des politischen Denkens am Institut für Politik, Institutionen und Geschichte der Universität Bologna tätig und arbeitete unter anderem an der Duke University (Durham/USA), Universidad Nacional de San Martín (Buenos Aires/Argentinien) sowie University of Ljubljana (Slowenien).

Von Oktober 2015 bis Juli 2016 ist er KOSMOS Fellow am Institut für Europäische Ethnologie und am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM) der Humboldt Universität zu Berlin.

 

Neuere Publikationen:

 “MLC 2015 Keynote. What’s at Stake in the Mobility of Labour? Borders, Migration, Contemporary Capitalism”, in: Migration, Mobility & Displacement, 2 (2016), 1: 31-43. URL: https://journals.uvic.ca/index.php/mmd/article/download/15466/6178.

„The Proliferation of Borders and the Right to Escape“, in: Y. Jansen, R. Celikates und J. de Bloois (Hg.), The Irregularization of Migration in Contemporary Europe. Detention, Deportation, Drowning, London – New York, Rowman & Littlefield, 2015: 121-135.

„Operations of Capital“, in: South Atlantic Quarterly, 114 (2015), 1: 1-9 (zusammen mit Brett Neilson).

„Nei cantieri marxiani. Il soggetto e la sua produzione, Roma, manifestolibri“, 2014 (übersetzt in spanisch).

„Border as Method, or the Multiplication of Labor“, Durham, NC and London: Duke University Press, 2013 (übersetzt in italienisch und spanisch; zusammen mit B. Neilson).

„The Biopolitics of Development. Reading Michel Foucault in the Postcolonial Present“, New Delhi und Heidelberg, Springer, 2013 (herausgegeben mit  J. Reid und R. Samaddar).

„The Borders of Justice“, Philadelphia, PA, Temple University Press, 2011 (herausgegeben mit Étienne Balibar und Ranabir Samaddar).

Du Bois, W.E.B.: „Sulla linea del colore. Razza e democrazia negli Stati Uniti e nel mondo“, Bologna, Il Mulino, 2010 (herausgegeben von Sandro Mezzadra)

„La condizione postcoloniale. Storia e politica nel presente globale“, Verona, ombre corte, 2008.

„Diritto di fuga. Migrazioni, cittadinanza, globalizzazione, Verona, ombre corte, 2006 (übersetzt in spanisch, portugiesisch, japanisch).

Mehr unter: https://www.unibo.it/sitoweb/sandro.mezzadra/ und https://unibo.academia.edu/SandroMezzadra

Forschungsschwerpunkte:

Politische Theorie, Migrationsforschung, Border Studies, Postkolonialismus, Kritische Theorien des gegenwärtigen Kapitalismus

Aktuelle Forschungsprojekte:

Forschung zu "Logistik der Flucht";

2015 & 2016 Investigating Logistics (KOSMOS-Programm der Humboldt-Universität;

The Politics of Operations. Contemporary capitalism at the junction between finance, logistics, and extraction" (a joint book project by Sandro Mezzadra and Brett Neilson, under contract with Duke University Press);

Prof. Dr. Sandro Mezzadra

Besucheradresse

Humboldt-Universität zu Berlin

Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)

Kultur-, Sozial- und Bildungsiwssenschaftliche Fakultät

Unter den Linden 6

10099 Berlin

 

Dipartimento di Scienze Politiche e Sociali

Strada Maggiore 45

40125 Bologna/Italy

Kontakt

Tel: (+49) 30 2093 - 46262 / - 70854
sandro.mezzadra@unibo.it

Projekte