Personen

Mag. Stephan Oliver Görland

Assoziierter im BIM-Fluchtcluster "Solidarität im Wandel?"

Werdegang:

2006-2009: Bachelor-Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien

2009-2011: Magister-Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien 

03/2012-06/2013: wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Medienforschung der Universität Rostock

07/2013 -11/2015: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienforschung der Universität Rostock

seit 12/2015: Projektmitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt „Mobile Medien als Katalysator von zeitlichen Entgrezungseffekten? Eine quantitative und qualitative Studie" (Mediated Time) am Institut für Medienforschung der Universität Rostock 

seit 05/2016: Projektmitarbeiter im Projekt "Logistik der Flucht" am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM)

Aktuelle Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

- Mobile Kommunikation, insbesondere die Transformation herkömmlicher Rezeptions- und  Aneignungsmuster durch mobile Medien
- Veränderung von Raum und Zeit durch computervermittelte Kommunikation
- Kommunikationsguerilla / Medienaktivismus / Cultural Hacking
-  Mediennutzung- und Aneignung in Migrationsprozessen

Vorträge (peer reviewed):

2016: Görland: "Mobile mediated self-empowerment: The role of smartphones for refugees“. ECREA (European Communication Conference) Pre-Conference „Media and Migration", Prag, Tschechische Republik
2016: Görland, Prommer: "From linear consumption to spontaneous access: social acceleration and media use“. ECREA (European Communication Conference), Prag, Tschechische Republik
2016: Görland: "Mobile Experience Sampling Method and the all-powerful mobile". ICA Mobile Communication Pre-Conference, Fukuoka, Japan
2016: Görland: "surveys go mobile: Mobile Experience Sampling Method als Methode der mobilen Mediennutzungsforschung." Preconference "Technische Innovationen - Medieninnovationen?" der 61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Leipzig  
2016: Linke, Görland, Prommer, Loist: Wissenschaftskommunikation auf Twitter: Lesweisen zum Diskurs um #TimHunt und #distractinglysexy Frauen in wissenschaftlichen Laboren. Jahrestagung der AhG Wissenschaftskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Dresden
2015: Görland: "Katalysator des Lebenstempos? Mobiler Medienkonsum und soziale Beschleunigung". Jahrestagung der Fachgruppen Computervermittelte Kommunikation und Soziologie der Medienkommunikation der deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Berlin
2015: Görland: „Kommuniktionsguerilla als Wegbereiter der Utopie." Jahrestagung der Gesellschaft für Medinforschung (GFM), Bayreuth
2015: Görland: „Media Use in Situ“. wissenschaftliche Postervorstellung bei der internationalen Summer School: „Living with Media“, Köln
2015: Görland: „German police communication on Twitter during social movements and the media´s perception of it“. Social media & Society Annual Conference, Toronto, Kanada (Vortrag angenommen aber nicht gehalten)
2015: Prommer, Görland: "Cinema attendance and film online: Substitution or More and More?“ International Association for Media and Communication Research (IAMCR) Annual Conference, Montreal, Kanada
2015: Görland: „Mobile mediated communication´s effect on social norms“ International Association for Media and Communication Research (IAMCR) Annual Conference, Montreal, Kanada
2015: Görland: „Mediennutzung in situ: Mobile Medien in der Zwischenzeit.“ Preconference der Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptionsforschung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Bamberg
2014: Prommer, Görland: Blending Time Through Mobile Media Use: The Transgression of Work and Leisure in Wireless Cafes." International Communication Association (ICA) Annual Conference, Seattle, USA 

Publikationen:

2017: Görland: Surveys go mobile: Experience Sampling Method als methodischer Ansatz für mobile Rezeptionssituationen. In: Hofacker, Wolf (Hg): Technische Innovationen - Medieninnovationen? Herausforderungen für Kommunikatoren, Konzepte und Nutzerforschung, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden

2016: Görland, Arnold: Missing Aleppo, Missing my Xbox. Medienwelten junger Geflüchteter. In: medienconcret (1.16).

2014: Prommer, Görland, Räder: Substitution oder More and More? Kinobesuch, Jugend und Streaming. In: Brachmann, Lübke, Schwertfeger (Hg.): Jugend - Perspektiven eines sozialwissenschaftlichen Forschungsfeldes. Verlag Julius Klinkhardt, Bad Heilbronn, S.195-208

2014: Prommer, Görland: "Politische Berichterstattung in regionalen Tageszeitungen im Spiegel der Pressearbeit der demokratischen Parteien". Mit Unterstützung der Hans-Böckler-Stiftung, der Gewerkschaft ver.di, dem Deutschen Journalistenverband und dem Deutschen Gewerkschaftsbund. Online einsehbar unter http://www.imf.uni-rostock.de/fileadmin/PHF_IMD/Forschung/Studie_2014.pdf

Auszeichnungen/Nominierungen:

- Nominiert für den Rostocker Lehrpreis für hervorragende Lehrleistungen
- Studienabschluss mit Auszeichnung

 

Projekte