Personen

Dr. Anne-Kathrin Will

Mitglied der Abteilung "Integration, soziale Netzwerke und kulturelle Lebensstile"

Anne-Kathrin Will hat ihr Magistrastudium der Europäischen Ethnologie und Kulturwissenschaft 2002 an der Humboldt-Universität abgeschlossen. Sie promovierte 2009 mit einer medizinanthropologischen Analyse zum Bleiberecht für traumatisierte bosnische Flüchtlinge in Berlin. Seit März 2019 forscht sie im Projekt "Der Migrationshintergrund: Herstellung und gesellschaftliche Realität einer wissenschaftlichen Kategorie" gefördert durch die DFG ("eigene Stelle") am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin.

seit 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin ("eigene Stelle") am Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin

2018-2019 wisenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V..

2017-2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung, Humboldt-Universität zu Berlin

2015-2017 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Internationale und Interkulturelle Bildungsforschung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2013-2015 Senior Researcher in der wissenschaftlichen Politikberatung

2009-2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration

2009 Promotion in Europäischer Ethnologie am Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin

2007-2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der wissenschaftlichen Politikberatung

2002-2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin der AG Psychiatrische Versorgungsforschung am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

1998-2002 Studium der Kulturwissenschaft und Europäischen Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin

Aktuelle Forschungsinteressen

Migrationshintergrund im Mikrozensus und anderen Befragungen, humanitäre Zuwanderung, Zugehörigkeitsdiskurse, Psychologisierung, ehemaliges Jugoslawien