Veranstaltungen

Wissenschaft und Grenzen - Wie Ideen migrieren

29.08.2019 um 17:00

Podiumsdiskussion mit:
Prof. Dr. Manuela Bojadzijev, Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM), HU Berlin
Prof. D.phil. Philip Bullock, The Oxford Research Centre in the Humanities, University of Oxford, UK
Jacqui Broadhead, Director of the Global Exchange on Migration and Diversity, COMPAS, University of Oxford, UK
Moderation: Prof. Dr. Gesa Stedman, Großbritannien-Zentrum der HU Berlin

Alexander von Humboldt war Weltreisender und Kosmopolit, er war global vernetzt und stand in stetigem Austausch mit Forscher*innen und Politiker*innen aus aller Welt. Vor allem nach Großbritannien hatte er enge Verbindungen und besuchte das Land mehrfach. Seine geplante Expedition nach Indien konnte er jedoch nicht umsetzen, die Einreise in die britische Kolonie wurde ihm verweigert.
Wissenschaftler*innen aus Großbritannien und Deutschland diskutieren, welche Herausforderungen sich der Forschung aktuell vor dem Hintergrund neu aufsteigender Grenzen einserseits und wachsender Mobilität von Menschen und Ideen andererseits stellen.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Festwoche der HU zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts. Das gesamte Programm sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter: https://hu.berlin/festwoche250.

Humboldt-Universität zu Berlin, 
Senatssaal, 
Unter den Linden 6,
10117 Berlin