Veranstaltungen

Zukunftsperspektiven und -strategien für die Integration von Geflüchteten an Hochschulen

06.10.2017 um 14:00

"Ich spreche ein bisschen Deutsch", - eine Aussage, die vor zwei Jahren noch in vielen Welcome-Initiativen sehr geläufig war. Mittlerweile haben viele Geflüchtete ein studierfähiges Deutschniveau erreicht, haben ein Studium begonnen oder bereiten sich unmittelbar darauf vor. Dabei werden sie von studentischen Initiativen auf vielfältige Weise begleitet.
Auf dem Podium steht die Perspektive geflüchteter Studierender und die der studentischen Initiativen im Vordergrund: Welche Hürden konnten gemeistert werden? Wo gibt es noch Handlungsbedarf oder Mangel an Ressourcen? Welche Maßnahmen und Strategien sind aus Sicht der Geflüchteten wichtig? Kommen innovative Bildungswege in Frage? Wie können die praktischen Erfahrungen der Initiativen in den Kontext aktueller Bildungs- und Hochschulpolitik eingeordnet werden und welche Möglichkeiten der Vernetzung von Wissen und Expertise können künftig noch umgesetzt werden?

Begrüßung:
Prof. Dr. iur. Eva Inés Obergfell, Vizepräsidentin für Lehre und Studium der HU

Es diskutieren:
Majdi Bido, Mitglied der Welcome-Initiative „Geflüchtete helfen Geflüchteten" der Universität Siegen
Katharina Fourier, Leiterin des Referats Hochschulprogramme für Flüchtlinge, Deutscher Akademischer Austauschdienst
Steffen Krach, Staatssekretär für Wissenschaft und Forschung
Dr. Renata Suter, Head of Research, Kiron Open Higher Education
Moderation:
Mekonnen Mesghena, Heinrich Böll Stiftung

Um Anmeldung wird gebeten an konferenz.welcome@hu-berlin.de.

Fritz-Reuter-Saal
Universitätsgebäude am Hegelplatz
Dorotheenstr. 24
10117 Berlin