Veranstaltungen

Sozialpolitische Steuerung migrantischer Arbeit

08.12.2016 um 18:00

Vortrag von Prof. Dr. Dorothee Frings (Hochschule Niederrhein)

Moderation: Prof. Dr. Manuela Bojadžijev (Leuphana Universität Lüneburg / Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung, BIM)

In Deutschland kann der Bedarf an Arbeitskräften zunehmend nicht mehr ohne migrantische Arbeit gedeckt werden. Auch unregulierte Zuwanderung (Geflüchtete, Unionsbürger*innen) lässt sich durchaus erfolgreich als Arbeitsreserve nutzen, vorausgesetzt es gelingt eine Steuerung in die erwünschten Sektoren des Arbeitsmarktes. Für Menschen, die sich bereits im Inland aufhalten, und die damit in die Grundrechtsverbürgung einbezogen sind, ergeben sich legislative Hürden für die Migrationsverwaltung bei der Rückführung in die Herkunftsstaaten, gleichzeitig befinden sich die Betroffenen – eventuell jahrelang – in einem prekären Zustand der fehlenden Zugehörigkeit und Bleibeperspektive. Diese Situation kann genutzt werden für eine Arbeitsmarktsteuerung durch enge Verzahnung von migrations- und sozialrechtlichen Instrumenten, d.h. Aufenthaltsrechte können erworben werden durch den erwünschten Einsatz von Arbeitskraft bzw. Qualifizierung für bestimmte Sektoren des Arbeitsmarktes.

Die Instrumentarien sollen an drei Beispielen vorgestellt werden:

1. Die Ausbildungsduldung des Asylpakets II mit seiner Stufentechnik und den migrationsrechtlichen Ausgrenzungsmechanismen.
2. Die europäische und nationale Strategie zur Steuerung von Arbeitskräften in den Pflegesektor.
3. Die Steuerung der innereuropäischen Arbeitswanderung durch die Instrumente der sozialrechtlichen Ausgrenzung.

Prof. Dr. Dorothee Frings ist seit 1997 Professorin für Verfassungs-, Verwaltungs- und Sozialrecht an der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen. Von 1983 bis 1997 war sie als selbständige Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Migrationsrecht tätig. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte und Publikationen liegen im Bereich des deutschen und Europäischen Sozialrechts für Migrant*innen.

Vortrag und Diskussion sind der Auftakt der BIM-Arbeitstagung zur Vermittlung mobiler Arbeit am 8. und 9. Dezember 2016.

Institut für Sozialwissenschaften
Raum 205
Universitätsstraße 3b
10117 Berlin