Veranstaltungen

Rebellische Städte, Städte der Zuflucht? Erfahrungen aus Barcelona

27.09.2016 um 19:00

Seit Mai 2015 regiert die Bürgerplattform Barcelona en Comú die Stadt. Die Plattform, mit ihren Wurzeln in spanischen Protestbewegungen, versteht sich als Träger einer Redemokratisierung der lokalen Verwaltung und einer sozialen Erneuerung der Stadt. Migration und Hilfe für Geflüchtete waren seit Beginn der Legislatur ein zentrales Thema für die neue Stadtregierung. Mit Gästen aus der Stadtverwaltung und Barcelona en Comú werden Chancen und Probleme von Barcelona als Zufluchtsstadt für Geflüchtete und für Perspektiven des Munizipalismus als lokale Strategie sozialer Veränderung in Spanien und Europa diskutiert.

Mit
Laura Roth, Mitglied der Internationalen Kommmission von Barcelona en Comú
Pablo Sanchez, Direktor der Abteilung für internationale Zusammenarbeit von Barcelona en Comú
und weiteren Gästen.

Die Veranstaltung wird organisiert von der KOSMOS Summer University Investigating Logistics: http://www.investigatinglogistics.net/

Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalderstraße 4
10405 Berlin