Publikationen

Jüd/innen und Türk/innen in Deutschland Inklusion von Immigrant/innen, politische Repräsentation und Minderheitenrechte.

Sie haben schon von Inklusion gehört, wissen aber nicht genau, was das ist? Dieses Buch stellt die vielen Felder der Inklusion vor – von der Bildung, der Wirtschaft, der Migration und der Sozialpolitik bis zum Städtebau und zu Geschlechterfragen.

Es erklärt die Vorzüge einer inklusiven Politik, ihre Schwierigkeiten, Hindernisse und Chancen. Denn schließlich sollen alle Menschen eine Chance zur persönlichen Entwicklung und ökonomischen Existenzsicherung haben!

Mit Beiträgen von Hubertus Buchstein, Heinz Bude, Robin Celikates, Rainer Forst, Axel Honneth, Martin Kronauer, Martina Löw, Frank Nullmeier, Markus Schroer, Peter Siller, Mark Terkessidis, Berthold Vogel, Gökce Yurdakul und anderen.

(2015): Jüd/innen und Türk/innen in Deutschland Inklusion von Immigrant/innen, politische Repräsentation und Minderheitenrechte. In:Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.): Inklusion: Wege in die Teilhabegesellschaft. S.363-377. Frankfurt am Main: Campus Verlag.

Personen

Prof. Dr. Gökce Yurdakul

Prof. Dr. Gökce Yurdakul

Leiterin der Abteilung "Wissenschaftliche Grundfragen"; Professorin für Diversity and Social Conflict, HU Berlin

Tel: +49 (0)30 2093-1917
Fax: +49 (0)30 2093-4519
gokce.yurdakul@sowi.hu-berlin.de